Kleinstadtminiaturen – „Roman in Bildern“

Rückblick auf meine erste Buchveröffentlichung mit Text/Bildproben:

In der Kleinstadt verschmelzen dörfliche Enge und städtische Weite. Oder dörfliche Geborgenheit und die Zwänge der großen Welt? Oder verschmelzen dörfliche Zwänge und mondäne Versprechungen? Vielleicht etwas von allem und mehr. „Kleinstadtminiaturen – Ein Roman in 22 Bildern“ untersucht die Kleinstadt in poetischen und zeichnerischen Bildern als Mikrokosmos, in dem vielleicht eher deutlich wird als anderswo, was Menschen sich in ihrem alltäglichen Leben An- und Gutes tun, sei es bewusst oder ohne vom Leben des Anderen auch nur zu wissen. Vorsicht, Leser! Die Kleinstadt oder die Kleinstädte dieses Buches sind ideelle Räume, keine realen. Sie wurden frei erfunden, zur Sicherheit noch einmal verfremdet und schließlich komplett gegen den Strich gebürstet. Wer partout meint sich darin wieder finden zu müssen wird wegen literarischer Anmaßung mindestens ausgelacht. Allen anderen fröhliches erkunden!

 

3 Gedanken zu “Kleinstadtminiaturen – „Roman in Bildern“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.