Nobelpreis, Emo, Kitsch

Fiel wieder auf im Zuge der Nobelpreisdebatte. Ging es um hochwertige Lieddichtung („wer außer Dylan verdient den Preis?“) wurden vor allem Texte genannt die an der Welt und/oder an der Liebe verzweifeln. Ist ja richtig: Diese Welt ist ein schimmelndes Leberwurstbrot, das sich Tag für Tag anpreist „kauf mich“, und noch die Auswürfe derer, die daran ersticken, meistbietend zu verticken sucht. Aber das ist doch kein Grund, sich durchweg traurig in Leberwurst zu wälzen! So viele Larven haben sich häuslich eingerichtet und genießen die Show. An die denkt mal wieder niemand. Emo for the Educated kann doch nicht Anfang und Ende der Kunst sein!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s