Das Ultimative Fashionblog. Zwei: Hemd!

Jojojo! Die Modewelt hat es mit Freude vernommen, ich bin unter die Fashionblogger gegangen. Letztes Mal hab ich euch krassen Early-Adopters den ganz heißen Scheiß vorgestellt – Schuhe.

Nun hört man, diesen Herbst und Winter trugen sie alle Schuhe!
Brad Pitt, Gore Vidal, Kim Jong Un.

Wer modisch was zu melden hat trägt: Schuhe!

Schuhe

Schuhe. Vll mit Prominenten dran?

Aber genug davon. In der schnelllebigen Modewelt ist heute gestern. Lasst uns über einen weiteren Trend reden, an dem IHR auf keinen Fall vorbeikommt. Ich schaue in erster Linie euch Männer an.

O.k. Ich sag’s einfach.
Moment noch.
Also:                        Hemd.

Ohne Hemd geht nix mehr. Gar nix mehr.

Man kann Hemd, Gerüchten zufolge, unter dem Anzug tragen, um nicht wie ein Exhibitionist im Wartestand auszusehen.

Anzug2

Anzug ohne Hemd sieht scheiße aus.

Man kann es auch einfach so tragen, oder lässig über die Schulter geworfen, oder nach Athen. Hemd. In jedem Fall besser als Eule. Oder Säulen.

Kennt ihr das auch? Das Fett quillt über den Hosenbund, Schweiß und winzige Fliegen haben sich in der Bauchbehaarung verfangen, und sobald ein laues Lüftchen weht ist euch kalt? Hier verschafft Hemd rasch Abhilfe:

Bauch - cc - Butz2013

Männerbauch ohne Hemd. Selten hübsch.

Hemd

Mit Hemd. Deutlich besser.

Noch dazu seht ihr mit Hemd einfach besser aus! Studien zeigen, bei Bierbauch und anderen altersbedingten Männergebrechen ist die einzige ähnlich effektive Alternative zu Hemd hartes Training.
Und das ist deutlich anstrengender.

Hemd2

 Training: Fast wie Hemd, aber anstrengend.

 

Also! Hemd! Alles andre ist Jacke wie Hose.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s