Osterspaziergang & eine Anmerkung zu Gründgens Faust

Zahlreiche Kanäle verbreiten heute die Szene Osterspaziergang aus der Faustinszenierung von Gustav Gründgens. Auf einem allem Anschein nach offiziellen Kanal auf YouTube kann das gesamte Stück angesehen werden, was ich mindestens einmal im Jahr auszunutzen empfehle. Ein interessantes Detail dieser Inszenierung ist, dass sie bereits im Prolog im Himmel Adornos Interpretation des Faustschlusses

„Solch ein Gewimmel möcht‘ ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft‘ ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Es kann die Spur von meinen Erdetagen
Nicht in äonen untergehn.—“

zu folgen scheint.

Adorno legt nahe, dass all die Sophistereien um den Konjunktiv (Faust habe den Augenblick nicht gepriesen, sondern nur die Möglichkeit dessen ins Auge gefasst) Unsinn sind, da Gott von Anfang an über solch weltlichen Dingen wie einer Wette stehe. Das ist durchaus naheliegend, denkt Mephisto doch in durch und durch weltlichen Kategorien, ist ein Geist des Vertrages und des Tausches, Goethe-Biograf Rüdiger Safranski nennt ihn das personifizierte „Realitätsprinzip“. Und genau diese Sichtweise macht Gründgens unglaublich stark, wenn er Mephisto in den Zeilen

“ Schon gut! nur dauert es nicht lange.
Mir ist für meine Wette gar nicht bange.
Wenn ich zu meinem Zweck gelange,
Erlaubt Ihr mir Triumph aus voller Brust.
Staub soll er fressen, und mit Lust,
Wie meine Muhme, die berühmte Schlange.“

Das „meiiiiiiiine“  mit Vehemenz herausheben lässt. Gott wettet nicht. Das Spiel ist von Anfang an eine Grille des Teufels.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s